Führen in Teilzeit

Vor kurzem haben wir uns dem Recruiting-Prozess gewidmet, unserer persönlichen Spitzen-Disziplin. Doch mit dem Abschluss des Recruiting ist die Reise hin zu einem neuen Teammitglied noch nicht vorbei. 

Denn die Person muss auch richtig eingearbeitet werden. Ein gelungenes Onboarding ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden. Deshalb geben wir euch in diesem Artikel Tipps für ein erfolgreiches Onboarding. 

Phase 1: Vorbereitung

Die Vorbereitung beginnt bereits vor dem ersten Arbeitstag eures neuen Teammitglieds. In dieser Phase geht es darum, den Mitarbeitenden auf das Unternehmen und seine Aufgaben vorzubereiten.

Wichtige Aufgaben in der Vorbereitungsphase:

  • Einarbeitungsplan erstellen: Der Einarbeitungsplan sollte die wichtigsten Inhalte und Meilensteine der Einarbeitungsphase festlegen.
  • Arbeitsplatz vorbereiten: Der Arbeitsplatz sollte vor dem ersten Arbeitstag des neuen Arbeitnehmenden eingerichtet sein.
  • Ansprechpersonen benennen: Der neue Mitarbeitende sollte eine Ansprechperson haben, an die er sich mit Fragen und Anliegen wenden kann.
  • Informationen bereitstellen: Die neue Mitarbeiterin oder der neue Mitarbeiter sollte über das Unternehmen, seine Aufgaben und die Unternehmenskultur informiert werden.

Phase 2: Orientierung

Die Orientierungsphase beginnt am ersten Arbeitstag des neuen Mitarbeitenden. In dieser Phase geht es darum, die neue Person in das Unternehmen und seine Aufgaben einzuarbeiten.

Wichtige Aufgaben in der Orientierungsphase:

  • Willkommensveranstaltung abhalten: Der neue Mitarbeitende sollte bei einer Willkommensveranstaltung dem Unternehmen und dem Kollegium vorgestellt werden.
  • Unternehmenskultur vermitteln: Die neue Person sollte die Unternehmenskultur kennenlernen.
  • Arbeitsaufgaben erklären: Der neue Arbeitnehmende sollte mit den Arbeitsaufgaben und -abläufen vertraut gemacht werden.

Phase 3: Integration

Die Integrationsphase beginnt nach der Orientierungsphase. Nun geht es darum, die Person in das Unternehmen zu integrieren und so ihre Produktivität zu steigern.

Wichtige Aufgaben in der Integrationsphase:

  • Feedback geben: Der bzw. Die neue Mitarbeitende sollte regelmäßig Feedback zu seiner Arbeit erhalten.
  • Netzwerke aufbauen: Der neue Arbeitnehmende sollte Möglichkeiten erhalten, sowohl intern als auch extern ein Netzwerke aufzubauen.
  • Förder und Fordern: Die Stärken und Schwächen des neuen Teammitglieds sollten richtig eingeschätzt und entsprechend eingesetzt werden

Ein erfolgreiches Onboarding ist ein wichtiger Schritt für die Bindung neuer Mitarbeitenden an ein Unternehmen. Durch ein gut strukturiertes und durchdachtes Onboarding können Unternehmen die Produktivität, Motivation und Bindung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigern.

Kontaktieren Sie Uns Jetzt

Andere Insights

No items found.