Führen in Teilzeit

Wir freuen uns, euch mit Begeisterung mitteilen zu können, dass wir einen bedeutenden Schritt in unserer Unternehmensentwicklung gemacht haben – wir sind umgezogen und haben ein neues Büro im Herzen von Zürich bezogen! In diesem Artikel erzählen wir euch alles über unseren Umzug.
Zusätzlich dazu findet ihr Best Practices und nützliche Tipps, falls auch eure Firma demnächst einen solchen Schritt wagen sollte.

In der nächsten Ausgabe werden wir dann moderne Arbeitsplätze in der heutigen, dynamischen Geschäftswelt beleuchten.

Gesucht und gefunden 

Alles einpacken, transportieren, wieder auspacken und fertig. So einfach wie zuerst gedacht ist ein Umzug in der Regel leider doch nicht. Zumal ein sehr wichtiger Schritt noch vor dem Einpacken kommt: die Suche nach dem neuen Büro. Fragen, die man sich hierbei stellen sollte, sind, neben dem Budget, ob das Unternehmen in naher Zukunft expandieren wird und wie wichtig gute Verkehrsanbindungen und eine gute Lage sind. Abhängig davon kann dann die geeignete Suchmethode, also beispielsweise professionelle Agentur oder Internet-Annoncen, ausgewählt werden.
Gerade in unserer kleinen Schweiz lohnt es sich, gezielt über einen Kanal zu suchen, da sich so das Gesuch in der gewählten Sparte eher verbreitet und man die Möglichkeit hat, brancheninterne Netzwerke zu nutzen.
Auch in unserem Fall führte diese Methode, gemixt mit Hartnäckigkeit und Glück, zum Erfolg – Verhandlungsgeschick ist natürlich auch von Vorteil.

Die finale Wahl unserer neuen Büroumgebung in Zürich war jedoch auch strategisch durchdacht: Die zentrale Lage im Herzen der Stadt ist gut erreichbar, sowohl für unsere Mitarbeitenden als auch für unsere geschäftlichen Kontakte. Moderne Arbeitsplätze sollten nicht nur inspirierend sein, sondern auch leicht erreichbar – und unser neues Büro erfüllt beide Kriterien.

 

Vorbereitung ist das A und O

Nachdem wir also das richtige Büro gefunden und gemietet hatten, konnte der eigentliche Umzug beginnen. Doch auch hier lauert die eine oder andere Tücke. Das Wichtigste: eine gute Vorbereitung. Wenn möglich sollte vorher geklärt werden, wie viele Leute zum Helfen bereitstehen und wer welche Aufgabe übernimmt. Von elementarster Bedeutung ist hierbei, dass sich auch alle an die ihnen zugewiesenen Tätigkeiten halten – sonst kann es schnell chaotisch werden.

Doch selbst wenn man diese Hürde gemeistert hat, das Chaos hält sich leider nicht an Pläne. Und so stellten wir überrascht fest, wie viel sich wirklich in einem Büro über die Jahre ansammelt. Neben den Klassikern, wie alten Laptops, haufenweise Büromaterialien und Kabelsalaten fanden wir auch unser geliebtes Einhorn-Schlauchboot wieder. Habt ihr jemals ein aufblasbares, 13-Personen Einhorn-Boot durch die Stadt transportiert? Falls ja, dann wisst ihr, wie wichtig es ist, in einer solchen Situation genügend Verpackungsmaterial zur Hand zu haben – oder aber einen Fluss vor der Haustür. Bei uns lief es dann auf Ersteres hinaus. Nachdem alles verpackt war, konnte es endlich los gehen in Richtung neues Office!  

 

Home Sweet Home

Bei unserem neuen zu Hause angekommen, hiess es erst mal: Kistenschleppen. Doch nachdem wir auch das gemeistert hatten, wurden wir schliesslich mit einem atemberaubenden Ausblick von unserer neuen Dachterrasse aus belohnt. Gelegen im Zentrum der Stadt, ermöglicht uns diese den Blick über die Dächer der Metropole Zürich und die belebte Umgebung. Ab sofort können wir hier nicht nur die Pausen mit einem Panorama-Ausblick geniessen, sondern auch kreative Meetings abhalten und uns von der urbanen Kulisse inspirieren lassen.

Umzug geschafft, jetzt konnte es wieder ans Arbeiten gehen – das dachten wir zumindest. Rasch stellten wir jedoch fest, dass unser Umzugs-Team schneller gewesen war als das bestellte Telekommunikations-Team. Im Klartext hiess das: Kein Internet-Empfang, dafür aber erst Mal Home-Office. Glücklicherweise sind wir es ohnehin gewohnt hybrid zu arbeiten, weshalb wir diese Hürde schnell überwinden konnten.
Jedoch sollten Dinge wie Internetanschluss und, vor allem in Neubauten, auch Strom und Wasser unbedingt vorher geklärt werden. Gerade in Firmen, in denen die Mitarbeitenden es gewohnt sind, vor Ort zu arbeiten, kann es sonst Probleme geben.

 

Happy End in Sicht

Mittlerweile haben wir uns in unserem neuen Büro gut eingelebt.
Moderne Technologie und ein flexibles Raumkonzept haben es uns aber auch leicht gemacht. Gemeinsam bieten sie die ideale Grundlage für innovative Ideen, effektive Teamarbeit und die Entfaltung von Kreativität. Von gemeinsamen Brainstorming-Sitzungen bis hin zu konzentrierter Einzelarbeit – unser Büro bietet eine Vielfalt an Räumen, die für modernes Arbeiten erforderlich sind.

Falls ihr neugierig geworden seid, dann besucht uns gerne am Weinplatz 10.

Kontaktieren Sie Uns Jetzt

Andere Insights